English 

 
 
 
 
 

 

 

Hauptnavigation > Vereine > SSV Spantekow 49 e.V.

SSV Spantekow 49 e.V.

Wappen des SSV Spantekow 49 e.V.

Streben nach sportlicher Vielfalt und setzen auf die Jugend

Der SSV Spantekow e.V. ist seit 1991 ein eingetragener Verein mit insgesamt 143 Mitgliedern.

Das Motto des SSV Spantekow 49 e.V. lautet: "Streben nach sportlicher Vielfalt und Setzen auf die Jugend"

Vorsitzender:
Herr Dietrich Freitag
Schulstraße 3
17392 Spantekow
Tel. 039727 249927

Der Sportverein gliedert sich in 4 Sektionen  

Sektionen Mitglieder Spielklassen Übungsleiter
Fußball 54 Mitglieder

1. Manschaft - Kreisliga

Alte Herren-Kreisliga

U. Ebert

W. Mahler

Frauensport

35 Mitglieder

          -

J. Last

Tischtennis

17 Mitglieder

1. und 2. Mannschaft - Kreisliga

T. Freitag

R. Bartelt

Tischtennis 3. Manschaft - Kreisklasse

T. Freitag 

R.Bartelt

Allgemeine Sportgruppe

37 Mitglieder

            -          -

 

In der folgenden Tabelle finden Sie die Trainingsorte- und zeiten.

Sektionen Trainingszeiten Sportstätten
Fußball 1. Mannschaft

Winter:

Mittwoch 18:00 bis 20:00 Uhr

Schulsporthalle
Fußball 1. Mannschaft

Sommer:

Dienstag 18:30 bis 20:30 Uhr

Sportplatz

 

Frauensport

 

Montag 19:00 bis 20:00 Uhr

 

Schulsporthalle

 

Tischtennis

 

Dienstag 19.00 bis 20:00 Uhr

 

Schulsporthalle

Sportliche Aktivitäten finden am alten Sportplatz, Stadion mit Trainingsplatz, Schulporthalle und im Sportlerheim der Gemeinde Spantekow statt.

Für das Jahr 2010 sind folgende Veranstaltungen geplant:

1. Januar 30. Neujahrslauf
24. Januar Teilnahme der 1. Fußballmanschaft an der HKM-Vorrunde in Ueckeritz
14. Februar Preisskat - 1. Runde
12. März Neuwahl des Vorstandes
1. Mai Ball der Vereine
5. Juli bis 10. Juli 31. Sportwoche
2. Oktober Sportlerball
14. November Preisskat 2. Runde
15. Dezember Erweiterte Vorstandssitzung

 

Informationen über die Vergangenheit bis zur Gegenwart

Im Jahr 1949 wurde die BSG Traktor in Spantekow als "Traktor Spantekow" gegründet. Initiatoren und Gründungsmitglieder waren die Sportfreunde, Janik, Ogrzalla, Berkhan, Müller, Stark und Busch.

Unter schwierigen Bedingungen wurde zunächst mit dem Handballsport begonnen, da es noch keine Fußballschuhe gab. Tore wurde auf dem damaligen Sägewerk in Spantekow hergestellt und von den Sportlern bezahlt. Spantekow verfügte über gute Frauen- und Männermanschaften im Feldhandball. Anfang der 50er Jahre wurde die Fußballmanschaft durch Spieler der Gemeinde Japenzin verstärkt. Weiterhin wurde eine Turnriege unter Leitung von Herrn Voß gegründet. Zu dieser Zeit wurde der Sport Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens. (Maifeierlichkeiten, Erntefeste) Ende der 50er Jahre kamen der Tischtennissport in Spantekow und Rebelow hinzu. Auch der Reitsport unter Leitung von Herrn Vedder wurde begonnen. Durch die sportliche Vielfalt wurde Spantekow im Kreis, im Bezirk Neubrandenburg, sogar in der ganzen Republik bekannt.

Sportliche Aktivitäten und Erfolge:

1961 Fußballer gewinnen den "Goldenen Traktorpokal" auf Bezirksebene

1963 Aufstieg in die Bezirksliga - 2 Staffeln

1964 Abstieg - Zusammenlegung der Staffeln

1973 Titel "Vorbildliche Fußballsektion"

1974 Einweihung des neuen Stadions

1981 1. Neujahrslauf und 1. Woche des Sports

1983 Gründung einer Volleyballmanschaft unter Leitung des Sportfreundes Herrn Biederstädt, Gewinn des Kreismeistertitels

1986 Auszeichnung mit dem Titel "Vorbildliche Sportgemeinschaft"

1986/87 Erneuter Aufstieg der Fußballer in die Bezirksliga

1990 die Sektion "Reitsport" löst sich vom Sportverein und gründet den Reit- und Fahrverein "Zur Wasserburg" unter der Leitung von Herrn Raschke

1991 Umbenennung in SSV Spantekow 49 e.V. mit Eintragung ins Vereinregister

90er Jahre kam es zu ersten Kontakten zu polnischen Sportlern

1999 zum 50. Jahrestag des Vereins wurden Tuniere durchgeführt, z.B. 6 Mannschaften im Fußball mit E, D, C und A Jugend, sowie 1. Mannschaft und Alte Herren im regelmäßigen Spielbetrieb

1998/99 Kreispokalsieger im Fußball

2002 Hallentuniermeister (SSV Spantekow - Club Anklam 2:1)

2002 Sanierung "Alter Platz" und "Sportlerheim" in Spantekow. Die Maßnahmen wurden mit 10 T€ und Arbeitsleistungen durch die Gemeinde Spantekow durchgeführt. Die Sportler leisteten dabei ca. 300 Stunden.

2002/03 Aufstieg in die Bezirksklasse

2005/06 Abstieg in die Kreisoberliga

2006/07 Abstieg in die Kreisliga

2008/09 Erreichung des 2 Platzes in der Kreisliga

2008/09 Fusion der Kreisfußballverbände OVP und Uecker Randow zum "Fußballverband Vorpommern e.V." Zuordnung der 1. Mannschafft zur Süd-Staffel. Nach Abschluss der 1. Halbserie wurde Platz 4 erreicht.

2010 Beregnungsanlage für das Stadion geplant

01.01.2010 wurde der 30. Neujahrslauf mit 62 Teilnehmern durchgeführt

In Vorbereitung ist der Aufbau einer Sektion "Kindersport" durch den Sportfreund R. Bartelt.

Sollten Sie Interesse haben, sich in einer der vielen Sportsektionen anzumelden, können Sie unter nachfolgendem Link den Anmeldeantrag benutzen. Ansprechpartner ist der Vereinsvorsitzende Herr Dietrich Freitag.

 Anmeldeantrag

 

 

 

© 2007 Amt Anklam-Land