English 

 
 
 
 
 

 

 

Hauptnavigation > Grundstücke/Liegenschaften

Verkauf einer Liegenschaft in der Gemeinde Bargischow

Die Gemeinde Bargischow schreibt das Grundstück Woserow 31 in 17398 Bargischow, Gemarkung Woserow, Flur 4, Flurstück 15/5 zum Mindestgebot in Höhe des aktuellen Verkehrswertes von 4500,00 € meistbietend zum Verkauf aus.

 

Woserow ist ein Ortsteil der Gemeinde Bargischow. In der ca. 3 km entfernten Stadt Anklam gibt es mehrere Einrichtungen zur Versorgung, Kinderbetreuung und Beschulung, medizinische Versorgung und Kultur.

Bei dem ausgeschriebenen Objekt handelt es sich um ein mit einem Einfamilienhaus (1 WE/32 m² Wohnfl./Baujahr ca. 1900) und Nebengebäuden bebautes Grundstück mit einer Flächengröße von 538 m², Nutzungsart Wohnbaufläche. Das Wohnhaus ist einfach ausgestattet. Die Wohnung ist zurzeit vermietet, das Mietverhältnis ist vom Erwerber zu übernehmen.

 

Anfragen zur Ausschreibung und zu weiteren Ausstattungsmerkmalen des Objekts, auch zum vorliegenden Verkehrswertgutachten, beantworten Herr Mosler, Leiter des Amtes für Gemeindeentwicklung und Liegenschaften sowie Frau Peise-Neels, dortige Sachbearbeiterin, Telefon 039727 25060.

Es werden nur handschriftlich unterzeichnete Angebote gewertet, die bis zum Ablauf des 15. März 2021 im Amt Anklam-Land unter der Adresse Rebelower Damm 2, in 17392 Spantekow oder Amtsweg 1, in 17398 Ducherow in einem als „Gebot auf Verkaufsausschreibung“ gekennzeichneten und verschlossenen Umschlag eingegangen sind. Gewertet werden auch unterschriebene Gebote, die in der Frist als E-Mail-Anhang im pdf-Format (info@amt-anklam-land.de) eingehen. Die E-Mail ist im Betreff als „Gebot auf Verkaufsausschreibung“ zu kennzeichnen.

Bieter, deren Gebote nicht berücksichtigt werden, erhalten baldmöglichst nach Zuschlagserteilung durch die Gemeinde Bargischow dazu eine Nachricht. Sollte die Benachrichtigung ausbleiben, können daraus keine Ansprüche gegen die Gemeinde abgeleitet werden. Die Gemeinde ist nicht verpflichtet, sich für eines der Angebote zu entscheiden, insbesondere dann, wenn eine wirtschaftliche Verwertung des Eigentums durch zu geringen Geboten gefährdet ist.

Die bisher angefallenen und noch anfallenden Auslagen, insbesondere die Kosten des Wertgutachtens (922,20 €), und die Kosten für die Vertragsverhandlung und -durchführung sind vom Erwerber zu übernehmen.

 

© 2007 Amt Anklam-Land